XR-Headset: Amazon arbeitet an einem neuen AR/VR-Produkt

  • Whatsapp

Einige Stellenausschreibungen von Amazon, die Protokoll entdeckte, dass das Unternehmen an einem neuen „Extended Reality“ (XR)-Produkt arbeitete. Die Bemühungen von Amazon in AR und VR sind nicht gerade neu, aber das Unternehmen schließt sich den jüngsten Bemühungen von Apple, Meta, Google und Samsung an.

Read More

Neues Produkt mit „erweiterter Realität“

Die Ausschreibung zum „Senior Technical Program Manager“ adressiert die Überführung des fortschrittlichen XR-Forschungskonzepts in ein neuartiges Endkundenprodukt. Inzwischen hat Amazon die Stellenanzeigen überarbeitet und Hinweise auf „Extended Reality“ (XR) entfernt. In einer anderen Stellenausschreibung wird hingegen ein XR/AR-Produkt erwähnt, wobei ein früher Prototyp entworfen wird. Der UX-Designer muss auch die richtige Oberfläche und Anwendung für den Kunden entwerfen.

Die Entwicklung steckt noch in den Kinderschuhen

Daher können die Bemühungen von Amazon am Anfang noch gemacht werden, denn Amazon gibt ausdrücklich an, dass sich Entwickler auf “grünes Feld‘ kann Energie freisetzen, um neue Ideen zu generieren. Das könnte auch erklären, warum Amazon im Hinblick auf die vielen Ambitionen für Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) des großen Technologieunternehmens nicht genannt wurde.

Apple, Meta, Google, Samsung und Microsoft kämpfen um neue Märkte

Während Meta, Apple und Google angeblich ein großes Team für die Entwicklung von AR/VR-Headsets gebildet haben – Apple soll seit 2017 am Betriebssystem realityOS (rOS) arbeiten, während Google 300 Leute an Project Iris hat – Samsung soll mit der eigenen Entwicklung hinterherhinken, heißt das. Deshalb arbeiten sie jetzt mit Microsoft und DigiLens an einem AR-Headset, das Hologramm-Technologie und einen Exynos-Chipsatz nutzen soll.

Viele Patente, aber bisher nur Echo Frames

Amazon meldet seit einem Jahrzehnt Patente im Zusammenhang mit Augmented Reality und Virtual Reality an, von denen keines bei Konsumgütern endet. Amazon bietet mit Echo Frames bereits „Smart Glasses“ an, was sich aber nur auf die Audiofunktionalität in Kombination mit dem Sprachassistenten Alexa bezieht. Die Brille bietet keine AR- oder VR-Funktionalität.

Source link

Related posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.