Union stolpert auf dem Weg nach Europa

  • Whatsapp

Union Berlin scheiterte in der Tabelle am SC Freiburg und rückte auf Rang vier vor. Gegen Absteiger Greuther Fürth profitierten die Eisen auch vom defensiven Kapital.

Read More

Rekord aufgestellt, Punkte vergeben: Union Berlin ist im Rennen um die Europapokal-Rangliste trotz eines anschließenden Tores von Superjoker Sven Michel überraschend ins Stolpern geraten. Insgesamt reichte es für die zu harmlosen Köpenicker in ihrem 100. Bundesligaspiel nur zum 1:1 (0:1) gegen den bereits abgestiegenen Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth. Union stellte mit 51 Punkten einen Vereinsrekord im Oberhaus auf, dürfte sich im Kampf ums internationale Geschäft aber nicht allzu sicher fühlen.

Union trifft nun auf Freiburg

Der eingewechselte Michel (72.) rettete den Gastgebern in der zweiten Halbzeit das Unentschieden. Kapitän Branimir Hrgota (33) hatte zuvor den am vergangenen Wochenende abgestiegenen Fürth in Führung gebracht. Für Union, immer noch Tabellensechster, geht es am kommenden Samstag (3.30 Uhr) beim Rivalen SC Freiburg weiter, wo es um den Sieg um die Europa-League-Tickets geht.

Am Freitag nahm Union-Trainer Urs Fischer vor 22.012 Zuschauern im ausverkauften Stadion An der Alten Försterei nur eine Änderung an seinem Team im Vergleich zum 2:1-Sieg am vergangenen Wochenende bei RB Leipzig vor. Genki Haraguchi spielt für Andras Schäfer (Corona). In den ersten Minuten war Fürth allerdings agiler, wirkte freier und versuchte zunächst eine nicht ganz so gute Flanke.

Laut Fürth-Trainer Stefan Leitl, der laut Medienberichten zuletzt einen Wechsel zum Zweitligisten Hannover 96 ausschlug, „sind wir voll auf die letzten Spiele konzentriert. Wir wollten Tore schießen, das sind wir der Liga schuldig, die.“ Fans und der Verein.” Und seine Mannschaft spielte entsprechend. Trotz Taiwo Awoniyi (11.), der aus kurzer Distanz verfehlte, dominierte Fürth in dieser Phase das Geschehen.

Und die Franken wurden mit der Zeit sehr gefährlich. Nach starker Einzelaktion von Jamie Leweling landete der Abpraller bei Tobias Raschl (17.), der aus 20 Metern nur die Latte traf. Drei Minuten später zielte Hrgota nach einer feinen Kombination nur wenige Zentimeter links ab. Mitte der ersten Halbzeit belohnte sich der Schwede dann, als er den nach einem Freistoß geretteten Ball aus rund zehn Metern ins Netz warf. Union betrat den Fürther Strafraum nicht sofort vor der Halbzeit.

Union versuchte nach dem Seitenwechsel schneller und vertikaler zu spielen – und präsentierte sich mutiger. Awoniyi (66.) wurde von Union-Verteidiger Robin Knoche vom Platz gestellt, machte es Fürths Schlussmann Andreas Linde aber zu leicht und schoss ihm in den Arm. Immerhin war es wieder Michel, der das Spiel in Leipzig gedreht hatte. Zwei Minuten nach seiner Einwechslung brauchte der Stürmer nur noch zu pushen, als Fürths Nick Viergever beim Dribbling im eigenen Fünfmeterraum den Ball verlor.

Source link

Related posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.