TV-Tipp für heute Abend: Twisted & Dark Mystery Horror mit Keanu Reeves – vom Regisseur von “Doctor Strange 2” – Kino News

  • Whatsapp

Sam Raimi feiert große Erfolge mit der „Spider-Man“- und „Evil Dead“-Trilogie. Sein “Doctor Strange 2” macht derzeit Kassenringe. Seine Mystery-Perle „The Gift“, die heute im Fernsehen ausgestrahlt wurde, blieb hingegen unbemerkt.

Read More
am wichtigsten

Auch wenn Sam Raimi mittlerweile mit Horrorfilmen oder Comics in Verbindung gebracht wird, hat sich der Regisseur stets geweigert, geächtet zu werden. Während seine bisher größten Hits mit der Spider-Man-Trilogie und der Devil’s Dance-Serie kamen, steht Doctor Strange In The Multiverse Of Madness derzeit kurz davor, der größte Kassenschlager der Welt zu werden, um Raimis Arbeit voranzutreiben. Es sind jedoch die kleinen, unscheinbaren „Zwischen“-Filme, die seine Vita so interessant machen.

Neben dem genialen Schuld-und-Sühne-Thriller „A Simple Plan“ sind auch die Fantasy-Action-Western „Darkman“ und „Quick Than Death“ mit Leonardo DiCaprio dabei Dark Mystery Horror „The Gift – The Dark Gift“, der heute, 12. Mai um 22:15 Uhr auf Servus TV ausgestrahlt wird. Die allzu unbekannte Perle des Genres überzeugt nicht nur mit einer protzigen Besetzung, sondern auch mit einer völlig verdrehten Geschichte.

Übrigens: Sie sollten “The Gift” auf keinen Fall im Fernsehen verpassen, da der Film nicht als VOD, DVD oder Blu-ray bei Amazon erhältlich ist. Derzeit scheinen die Discs völlig unbedruckt und nur bei Gebrauchthändlern (wie z Medimops) erhalten.

Darum geht es bei Geschenken

Annie Wilson (Cate Blanchett) ist nach dem Tod ihres Mannes nun für ihre drei kleinen Söhne Mike (Lynnsee Provence), Miller (Hunter McGilvray) und Ben (David Brannen) verantwortlich. Anne arbeitete als Vermittlerin, sagte sogar den Tod ihres Mannes voraus und kämpft nun mit überwältigenden Schuldgefühlen. Aber auch von den Bürgern seiner Kleinstadt bekommt er viel Zuspruch für sein Können.

Buddy (Giovanni Ribisi), die von Wahnvorstellungen geplagt wird, und Valerie (Hilary Swank), die unter ihrem missbräuchlichen Ehemann Donnie (Keanu Reeves) leidet, kommen immer wieder, um Annie zu sehen. Donnie glaubt fest daran, dass Annie seine Frau dazu überreden will, ihn zu verlassen – und das passt dem Cholera-Kranken nicht. Der Streit in der Kleinstadt wird jedoch überschattet, als Jessica King (Katie Holmes) verschwindet. Die Suche der Polizei blieb erfolglos. Widerstrebend bittet Sheriff Johnson (JK Simmons) Annie um Hilfe…

Ein packender und außergewöhnlicher Thriller

Sam Raimi hat einen außergewöhnlichen Charakter und eine zwischenmenschliche Dynamik. In „The Gift“ erweist sich diese Kompetenz als sehr beeindruckend, denn hier sticht auf den ersten Blick keine großartige, oft unkonventionelle Inszenierung von Regisseuren ins Auge, sondern eine außergewöhnliche Besetzung, zu der unter anderem Cate Blanchett, Keanu Reeves, Greg Kinnear, JK Simmons, Katie Holmes und Hilary Swank sind riesig.

Die offizielle FILMSTARTS-Rezension vergab für „Gift“ gute 3,5 von 5 Sternen. Unser Autor Björn Helbig erklärt, warum dieser Film eine Besonderheit im Werk des Regisseurs „Doctor Strange 2“ ist: „Raimis charakteristische Inszenierungsmerkmale sind sicherlich vorhanden, aber es gibt keine kitschige Idee, um das Massenpublikum zu erschrecken. Der Fokus dieses Films liegt auf traditionellen Geschichten.“

FILMSTARTS offizielle Rezension zu “Gifts”.

Sam Raimi hat sich hier wirklich die Zeit genommen, den Protagonisten vorzustellen und ein schwüles Kleinstadtklima zu schaffen. Vor allem die Ambivalenz der vielen Charaktere ist essenziell, um die Handlung immer wieder auf eine neue Ebene heben zu können. Vor allem Giovanni Ribisi und Greg Kinnear stellen mit ihren verschwommenen Charakteren das Publikum auf die Probe und machen deutlich, wie vielfältig „The Gift“ am Ende ist.

Dass „The Gift“ kein Erfolg wurde, mag daran liegen, dass der damalige Genremix für viele Zuschauer zu unattraktiv war – Raimi ist es mit „Schneller als der Tod“ genauso ergangen. Aber auch wenn der Film keine Massen anzieht: „The Gift“ ist definitiv eine klare Empfehlung für alle Anhänger des Regisseurs und diejenigen, die Mystery-Thriller schätzen, die vielseitig, packend und gut gespielt sind.

Mehr Sam Raimi auf Podcasts

Source link

Related posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.