Ticker: 4:0 gegen Espanyol – Real ist spanischer Meister!

  • Whatsapp


Read More







Real Madrid ist spanischer Meister! Den Blancos reicht gegen Espanyol Barcelona ein Unentschieden. Am Ende stand ein klarer 4:0-Sieg. REAL TOTAL Liveticker zum Nachlesen.



+++ DISKUSSION IN ECHTE GANZE GEMEINSCHAFT +++

Aktualisieren

LETZTE ZEHNER! Real Madrid ist spanischer Meister! Am 34. Spieltag reichte den Königlichen zwar ein Unentschieden, am Ende stand aber ein klarer 4:0-Heimsieg gegen Espanyol Barcelona. Nun geht die Meisterschaftsfeier weiter. Am Mittwoch (4. Mai) steht das entscheidende Rückspiel in der Champions League gegen Manchester City an.

90. Drei Minuten Nachspielzeit.

86. Das ist gut. Laola-Wellen passieren das Bernabéu.

85. Merida versuchte es aus der Distanz, aber der Ball ging am Tor vorbei.

82. „Campeones, Campeones, oe oe oee“ – Wahre Fans sind in Feierlaune.

81. TOOOOOOOOOOOOOOOOL VON REAL MADRID! Aber es wird zählen. Vinicius raste in den Strafraum, sah Benzema und den Franzosen zum 4:0 für Real treffen.

80. Jetzt kann sich Courtois beweisen. Der Torhüter parierte kraftvoll gegen Puados Distanzschuss.

74. Nächste Schritte bei Real Madrid: Camavinga und die zweifachen Torschützen Rodrygo, Vinicius Junior und Mario Mad, die ihr Profi-Debüt für die Blancos geben, sind neue Spieler im Spiel.

73. Das Tor wurde überprüft, da Rodrygo bei Iscos Schuss im Sichtfeld von Lopez war und ebenfalls im Abseits stand. Tore zählen nicht!

72. TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL VON REAL MADRID! Aber jetzt 4:0! Isco schickte Benzema mit einem schönen Pass auf den Weg, der Franzose beäugte Isco, dessen Schuss nicht durchging, aber immer noch im Netz war. Lopez sieht da nicht gut aus.

71. Fast 4:0 für Real! Isco mit einem schönen Pass auf Vazquez, dessen Schuss am Tor vorbei ging.

69. Die Katalanen versuchten es immer wieder auf den Flanken, sie machten auch Deals, aber immer war ein Real-Spieler dazwischen und verhinderte die Gegentore.

65. Auch Espanyol nahm Änderungen vor: Raul De Tomas und Vilhena werden gehen, während Morlanes und Wu Lei neu im Spiel sind.

62. Vidal versuchte Gewalt, Courtois reagierte schnell und parierte eine Ecke. Der folgende Eckball ist ungefährlich.

60. Drei Einwechslungen von Ancelotti: Isco, Kroos und Benzema kamen für Modric, Mariano und Casemiro.

59. Partystimmung im Bernabeu. Die Fans feiern ihr Team und rüsten sich bereits für den Titeljubel.

55. TOOOOOOOOOOOOOOOOOOL VON REAL MADRID! Das ist die Entscheidung! Die Blancos schlugen durch Camavinga zurück, der Asensio auf dem Weg schoss. Der Spanier traf zum 3:0 für Real.

49. Mariano lenkt einen gefährlichen Freistoß an die Latte. Espanyol kam etwas aktiver aus der Umkleidekabine.

46. Gleich zu Beginn gab es für Casemiro nach einem harten Zweikampf gegen De Tomas die Gelbe Karte.

46 Fortsetzen. Auf beiden Seiten gibt es keine Veränderung.

HALBZEIT! Real Madrid feiert heute seinen 35. Titel. Die Blancos besiegten Espanyol nach zwei Toren von Rodrygo mühelos. Die Katalanen spielten zunächst gut, hatten aber keine Chance gegen die B-XI von Los Blancos. Wir werden Sie in der zweiten Hälfte zurückzahlen.

45. Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

43. TOOOOOOOOOOOOOOOOOOL VON REAL MADRID! Rodrygo nutzte einen groben Fehler in der Abwehrlinie von Espanyol kühl aus. Mariano eroberte den Ball, der Brasilianer nahm den Ball und machte das 2:0 für die Blancos.

42. Mariano wurde die erste gelbe Karte des Spiels gezeigt, nachdem er einen Ellbogen abgeholt hatte.

38. Espanyol-Verteidiger Lopez musste minutenlang im Strafraum behandelt werden. Aber jetzt ist es wieder da.

33. TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL VON REAL MADRID! Die Königlichen führen durch Rodrygo mit 1:0. Der Youngster bekam den Ball von Marcelo, schlug zwei Gegenspieler und ließ Ex-Real-Torhüter Lopez keine Chance.

29. Marcelo versuchte es aus 17 Metern mit einem schwachen rechten Fuß, Espanyol-Torhüter Diego Lopez hielt den Ball sicher.

28. Das Spiel wird etwas flach. Nun gibt es auf beiden Seiten jede Menge verlorene Bälle und Fehlpässe.

22. Auf der anderen Seite flankte Modric auf Mariano, dessen Kopfball nach dem Elfmeter knapp das Ziel verfehlte.

21. Ein gefährlicher Torschuss von Darder, aber Courtois war da und rettete den Ball.

18. Los Blancos hatte mehr Ballbesitz und mehr Spiele. Espanyol stand tief und lauerte auf den Konter.

13. Riesenchance für Real! Ceballos flankte den Ball in den Strafraum, Casemiro passte per Kopf zu Mariano. Der Stürmer zielte ebenfalls aufs Tor und traf den Pfosten. Real wird immer besser und will hier den Auftakt.

7. Nun kam Espanyol gefährlich vor das Tor von Courtois. Nach der Ecke hat der echte Torwart den Ball sicher.

3. Modric gewann den Ball und servierte auf Mariano, dessen Schuss in letzter Sekunde im Strafraum geblockt wurde.

Erster Auftakt im Bernabeu! Real spielte die erste Halbzeit in weißen Trikots von links nach rechts.

Zunächst wurde Tennisstar Rafael Nadal im Stadion mit Standing Ovations begrüßt. Der Spanier startete vor jubelndem Publikum im Bernabéu.

Beide Mannschaften sind bereit. Dann ging es endlich los.

TROPHÄE: Der spanische Fußballverband RFEF hat offiziell bekannt gegeben, dass Real im Ernstfall den Meisterpokal zugesprochen bekommt. Er würde dann an Präsident Luis Rubiales übergeben, der kürzlich wegen seiner Beziehung zu Gerard Piqué Schlagzeilen machte.

REAL MADRID LINE-UP: Die Startelf der Königlichen steht! Und hier ist es: Courtois – Vázquez, Casemiro, Vallejo, Marcelo – Modric, Camavinga, Ceballos – Asensio, Mariano, Rodrygo.

Bank: Lunin, Piñeiro, Carvajal, Gila, Mendy, Kroos, Isco, Valverde, Vinícius, Benzema.

Ancelotti rotierte erwartungsgemäß kräftig, mit Carvajal, Mendy, Kroos, Valverde, Vinícius und Benzema ruhten sechs Stammspieler. Elftel, in denen mehrere Reserven ihre Chance bekommen, fit auszusehen. Etwas überraschend war der 36-jährige Modrić von Anfang an dabei.

TITEL DER FEIER? “Wir denken nur an das Spiel und wenn wir feiern müssen, werden wir das tun. Bisher haben wir nichts arrangiert, nur das Spiel gut vorbereitet.”, klärt Ancelotti zunächst zweideutig. Heißt: Wenn der Rekordmeister den 35. Titel holt, wird nicht nur im Bernabéu gefeiert, auch der berühmte Brunnen auf der Plaza de Cibeles hat schon einige Sperren, hier muss es nach dem Schlusspfiff gehen.

GESAMTSALDO: Real Madrid und Espanyol standen sich bisher in 182 Pflichtspielen gegenüber. 108 Mal gewannen die Madrilenen, 40 Mal der Gegner aus Barcelona. Und 34 Duelle endeten unentschieden. Torbilanz: 390 zu 205 für Real Madrid.

MITARBEITER: Abgesehen von der Frage, ob Real heute schon den Titel gesichert hat, stellt sich noch eine weitere Frage: Wie viel Rotation hat Ancelotti vor ManCity? Der Italiener musste improvisieren! Denn der Trainer steht alleine da im Kader defensiv mit Eder Militao, Nacho Fernández und auch David Alaba drei Hauptverteidiger nein zur Entsorgung. Verloren beim Angriff Eden Hazard, Lukas Jovic und Gareth Bale. Wird Ancelotti vor einem wichtigen Spiel in der Königsklasse kein Risiko eingehen und stattdessen die B-Elf spielen lassen? Mögliche Aufstellungen und weitere interessante Infos zum Spiel findet ihr wie immer in unserem Erstbericht.

HOLA Y BIENVENIDOS! Nur noch ein Punkt! Ein Fluchtpunkt Real Madrid, um die Meisterschaft früh klar zu machen. Schaffst du es am 34. Spieltag und Fünftletzten der LaLiga? Los Whites empfängt den 13. Tabellenplatz Spanien Barcelona und daher hochmotiviert, sich jetzt den Titel zu sichern – sogar ein Unentschieden gegen die Katalanen hätte gereicht. Achtung: Der Aufsteiger hat das Hinspiel mit 2:1 gewonnen! Wird die Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti vor dem Champions-League-Halbfinal-Rückspiel gegen Manchester City in die Generalprobe gehen und danach Grund zum Feiern haben? Ab 16:15 Uhr erfahren wir mehr, wenn das Spiel im Estadio Santiago Bernabéu angepfiffen wird. Die Übertragung übernimmt DAZN und wie immer finden Sie alle Informationen zu diesem Spiel unter TATSÄCHLICHER BETRAG-Lebenspunkt.










Artikel

686310

Liveticker

Ticker: 4:0 gegen Espanyol – Real ist spanischer Meister!

Real Madrid ist spanischer Meister! Den Blancos reicht gegen Espanyol Barcelona ein Unentschieden. Am Ende stand ein klarer 4:0-Sieg. REAL TOTAL Liveticker zum Nachlesen.

30.04.2022, 14:00 Uhr

https://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2022/04/2022-04-30-rodrygo-eduardo-camavinga.jpg



Source link

Related posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.