Teriyaki-Sauce selber machen: Das vegane Rezept

  • Whatsapp

Teriyaki-Sauce ist ein klassisches Würzmittel aus der japanischen Küche. Wie du die intensive Sauce selbst vegan zubereiten kannst, erfährst du hier.

Read More

Teriyaki ist eine Zubereitungsart in der traditionellen japanischen Küche, bei der die Teriyaki-Sauce eine entscheidende Rolle spielt. Fisch, Fleisch und Gemüse werden in Teriyaki-Sauce mariniert und anschließend gegrillt, gebraten oder geschmort.

Die Teriyaki-Sauce sorgt dafür, dass die Lebensmittel Glanz und das dafür charakteristische Teriyaki-Aroma erhalten. Die Zutaten der Sauce sind selbst pflanzlich und ergeben ein harmonisches Zusammenspiel aus umami, salzig, süß und leicht säuerlich. Neben Sojasauce und Rohrzucker ist eine weitere wichtige Zutat Mirin, ein süßer Reiswein, der durch Fermentation aus Reis gewonnen wird.

Wenn du Teriyaki-Sauce selbst herstellt, kannst du die Intensität der Aromen ganz nach deinem Geschmack beeinflussen. Wir empfehlen dir, die Zutaten in Bio-Qualität zu wählen. So vermeidest du besonders chemisch-synthetische Pestizid und Kunstdünger, die die Umwelt belaten und als Rückstände auf Lebensmittel zurückbleiben können.

Teriyaki-Sauce: Ein einfaches veganes Rezept

Teriyaki-Sauce kannst du auch selber machen.
Teriyaki-Sauce kannst du auch selber machen.
(Foto: Colorbox.de / Grafvision)

Teriyaki Soße

  • Zubereitung: ca. 5 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 15 Minuten
  • Meng: 0,3 Liter