Tauschgeschäft mit den Bayern? Ajax hat Joshua Zirkzee auf dem Radar!

  • Whatsapp

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Wochen mit vielen Spielern von Ajax Amsterdam in Verbindung gebracht. Neben Noussair Mazraoui und Ryan Gravenberch, deren Wechsel nach München bevorstehen, scheint der FCB auch Sebastien Haller, Jurrien Timber und Antony im Visier zu haben. Laut aktuellen Medienberichten könnte es im Sommer zu einem Tauschgeschäft zwischen den beiden Klubs kommen, da Ajax auch Bayern-Profis auf der Liste hat.

Read More

Wie “SPOX” und “GOAL” berichten, hat es Ajax Amsterdam mit Bayern-Youngster Joshua Zirkzee zu tun. Der 20-jährige Stürmer ist bis zum Sommer an den RSC Anderlecht ausgeliehen und hat in Belgien eine starke Saison hinter sich. In 42 Spielen erzielte der Niederländer 17 Tore und lieferte zehn Assists.

Wie es mit dem Zirkzee in München langfristig weitergeht, ist offen. Beim Rekordmeister steht er noch bis 2023 unter Vertrag. Dem Vernehmen nach ist der FCB aber durchaus bereit, den Stürmer dauerhaft zu verkaufen, wenn ein attraktives Angebot von 8 bis 10 Millionen Euro angenommen wird.

Zirkzee selbst hat kein Interesse mehr daran, beim FC Bayern auf der Bank zu sitzen und will künftig regelmäßig auf höchstem Niveau spielen: „Ich habe hier Minuten, das ist mein Ziel. Ich halte es nicht für sinnvoll, nach einer Saison, in der ich viel gespielt habe, zum FC Bayern zurückzukehren“, sagte er kürzlich im Interview mit „SPOX“ und „GOAL“.

Kommt Haller für Zirkzee?

Aufgrund des Interesses der Bayern an insgesamt vier Ajax-Spielern ist ein Tauschdeal mit Zirkzee im Sommer schlichtweg nicht möglich. Dies wird allerdings nur für Gravenberch, Timber, Haller und Antony eine Option sein, da Mazraoui ablösefrei zur Verfügung steht und der FC Bayern eine mündliche Zusage gemacht haben soll.

Vor allem Haller könnte eine attraktive Persönlichkeit beim FC Bayern sein, sollte seine geplante Verlängerung mit Robert Lewandowski platzen. Nach “BILD”-Informationen hat der FCB seine Führung angezapft. Gerüchten zufolge liegt die Schmerzgrenze von Ajax bei 40 Millionen Euro. Mit Zirkzee bekommt man quasi im Handumdrehen einen Nachfolger aus München.

Allerdings könnte auch Zirkzee beim Gravenberch-Deal eine Rolle spielen. Laut der niederländischen „Telegraaf“ sind die Transferverhandlungen zwischen Ajax und den Bayern ins Stocken geraten.


Source link

Related posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.