Schanze: Eisenbichler knapp am Sieg vorbei, Geiger verliert weiter

  • Whatsapp

Sprungschanze: Markus Eisenbichler gehört zum deutschen Team.

Read More

© image/dpa Allianz | Arne Dedert

Der Skisprung-Weltcup 2021/22 wird am Samstag mit Einzelwettkämpfen in Oslo fortgesetzt. Markus Eisenbichler springt bei der Raw Air Tour aufs Podium, Karl Geiger verliert Punkte im Gesamtweltcup.

Oslo – Im Skisprung Weiter geht es am Samstag mit dem ersten von zwei Einzelwettkämpfen in Oslo. Schild Fast hätte Eisenbichler den Sieg verloren, Karl Geiger liegt auf dem siebten Platz. Lokalmatador Lindvik feiert den Sieg.

Markus Eisenbichler stand im ersten Einzel am Holmenkollen in Oslo auf dem Podium. Der 30-jährige Bayer sprang am Samstagabend zweimal 130 Meter weit und wurde Zweiter. Eisenbichler muss nur noch 1,6 Punkte zulegen Marius Lindvik aus Norwegen eine Woche vor der Skiflug-WM in Vikersund geschlagen und in Bestform gebracht.

Der dritte Platz ging an Robert Johansson aus Norwegen. Eisenbichler hatte am Freitag in der Mischung eine starke Leistung gezeigt, am Samstag ging er nach einem Durchgang in Führung.

Sprungschanze: Kobayashi kommt immer wieder davon

Im Duell um das Gelbe Trikot Der Weltcup-Gesamtführende Ryoyu Kobayashi aus Japan baut erneut seine Orientierung gegen Karl Geiger aus Deutschland aus. Kobayashi (128 und 129,5 Meter) wurde Sechster und landete damit einen Platz vor Oberstdorfer Geiger, der mit Sprüngen auf 126 und 132 Meter nur einen Teil seines vollen Potenzials zeigte.

Hinter Deutschlands Top-Duo sammelten auch Severin Freund (19), Andreas Wellinger (25) und Constantin Schmid (26) Weltcup-Punkte. Am Sonntag gab es wieder eine Single in Oslo.

Skispringen: Endergebnis in Oslo

1. Marius Lindvik (Norwegen) 270,4 Punkte
2. Markus Eisenbichler (Deutschland) – 1.6
3. Robert Johansson (Norwegen) – 2.7
7. Karl Geiger (Deutschland) – 8.9
19. Severin Freund (Deutschland) – 26.8
25. Andreas Welllinger (Deutschland) – 33.1
26. Konstantin Schmid (Deutschland) – 34.0

Alle Ergebnisse

Im Raw Air Tour-Rangliste Stefan Kraft führt mit 15 Punkten Vorsprung auf Kobayashi. Geiger und Eisenbichler haben 25 Punkte Rückstand. Hier die Zwischenergebnisse in Raw Air

Sprungschanze: Einzelsprung im Liveticker

Fazit: Markus Eisenbichler kehrte schließlich auf das Podium zurück, verlor den Sieg aber um Haaresbreite. Marius Lindvik siegte vor heimischem Publikum, Karl Geiger verbesserte sich vom 14. auf den siebten Platz. Trotzdem verlor er in der Gesamtwertung weiter Punkte, Ryoyu Kobayashi wurde Sechster.

2. Runde: Oben sehr zappelig, aber die Breite ist genau richtig. 130 Meter für Eisenbichler verlor er den Sieg um 1,6 Punkte. Trotzdem war die Aufregung um das Podium immens.

2. Runde: Daniel Andre Tande belegte den dritten Platz. Und jetzt gibt es nur noch Eisenbichler.

2. Runde: Keine Chance hatte Dawid Kubacki, der am Tisch einen Fehler machte. Marius Lindvik hatte einen Puller, ging aber trotzdem 131 Yards und ging in Führung. Es könnte sogar ein Gewinn sein.

2. Runde: Mit nur 127 Metern Abstand von Stefan Kraft ist er Fünfter hinter Geiger. Jetzt kommt der vierte der ersten Runde.

2. Runde: Robert Johansson sprang 131 Meter weit, was ein echter Beweis für diese schlechten Bedingungen ist. Die Norweger gehen in Führung.

2. Runde: Jetzt geht es um die WM insgesamt. Ryoyu Kobayashi ist oben. Ging er wieder vor Geiger? Der Wind war nicht so toll, aber Japan war sehr stabil. Es war der zweite Platz und damit holte er wieder mehr Punkte als Geiger.

2. Runde: Österreichs Manuel Fettner kam nicht an Prevc und Geiger vorbei. Auch sein Landsmann Huber lag deutlich dahinter. Geiger wird einige Orte jagen.

2. Runde: Cene Prevc aus Slowenien passte den Abstand zu Geiger an und übernahm die Führung. Jetzt, wo es um die Top Ten geht, verlässt Eisenbichler als letzter Springer den Block.

2. Runde: Mit diesem Sprung wird Geiger mehrere Plätze jagen. Der Abstand nach der ersten Runde ist sehr gering.

2. Runde: Geiger hat es wirklich geschafft, jetzt ist alles in Ordnung. Das sind 132 Yards und ein klarer Vorsprung.

2. Runde: Fredrik Villumstad schlug den Sprung von Kamil Stoch. Und jetzt kommt Karl Geiger.

2. Runde: Der Abstand ist klein, jetzt gibt es viele Änderungen oben. Jan Hörl aus Österreich übernahm die Führung. 15 der 30 Springer kommen noch.

2. Runde: Philipp Aschenwald führt mit 127,5 Yards. Ein Drittel runter, jetzt geht es in die heiße Phase.

2. Runde: Freund hat hier ein echtes Statement gesetzt und ist immer noch an der Spitze. Auch Welllinger und Schmid belegten jeweils vier Plätze.

2. Runde: Piotr Zyla aus Polen führt mit 124 Yards. Severin Freund bekämpfte ihn aus 127 Yards und ging in Führung.

2. Runde: Andreas Welllinger legte die gleiche Distanz wie Schmid zurück. Aufgrund seines Vorsprungs aus der ersten Runde übernahm er die Führung.

2. Runde: Constantin Schmid startete mit 122,5 Metern. Der Anlauf ist verlängert, also ist es auch kein toller Sprung.

2. Runde: Das setzt sich in Oslo fort, gleich am Start sahen wir drei Deutsche.

Vor der 2. Runde: Um 18:07 Uhr geht die zweite Halbzeit weiter.

Die heutige Schanze im Liveticker: Zwischenstände nach dem ersten Durchgang

1. Markus Eisenbichler
2. Daniel André Tande – 1.6
3. Marius Lindvik – 1.8
14. Karl Geiger – 9.0
27. Severin Freund – 17.1
29. Andreas Wellinger – 17.7
30. Konstantin Schmid – 17.9

erster Pass: Nur Ryoyu Kobayashi war oben. Er sprang 128 Meter weit und wurde Siebter. Markus Eisenbichler ging nach dieser ersten Halbzeit in Führung, Karl Geiger nur 14.

erster Pass: Karl Geiger berührte schließlich den Tisch an der Spitze und es war ein vernünftiger Abstand. Es waren 126 Meter und damit Platz 13. Dann war er damit nicht zufrieden.

erster Pass: Nun werfen wir einen Blick auf die beiden stärksten Norweger. Marius Lindvik legte 129 Meter vor, er wurde Dritter. Halvor Egner Granerud sprang 127 Meter weit und wurde Siebter. Oben ist es sehr eng.

erster Pass: Hier in Oslo ist auf Eisenbichler Verlass. Es sind 130 Meter, er liegt in Führung!

erster Pass: Jetzt kommt Stefan Kraft, der in den letzten Wochen beeindruckt hat. Der Österreicher bestätigte dies mit 128,5 Metern. Er ist Dritter, aber nur 1,1 Punkte hinter den Führenden.

erster Pass: Tande ist immer noch an der Spitze, die Bedingungen sind nicht einfach. Cene Prevc aus Slowenien ist nur Sechster.

erster Pass: Weil Yukiya Sato ein großes Problem hatte, hatte es nun auch Wellinger ins Finale geschafft. Deutschlands Leistung war jedoch weniger als zufriedenstellend. Aber Eisenbichler und Geiger kamen trotzdem.

erster Pass: Geht es Stephan Leyhe jetzt besser? Nein, bisher war Deutschlands Leistung sehr enttäuschend. Nur 118,5 Meter verpasst Leyhe das Finale.

erster Pass: Constantin Schmid hatte ein großes Problem, er drückte ihn auf 122 Meter. Damit fiel er auf Platz 16. Freund qualifizierte sich für das Finale.

erster Pass: Jetzt kommen die Top 20 der WM. Darunter vier Deutsche. Freund und Wellinger haben es nicht ins Finale geschafft.

erster Pass: Daniel Andre Tande zeigte einen kraftvollen Sprung auf 130,5 Meter. Es brachte ihm die Führung.

erster Pass: Andreas Wellinger sprang sogar einen Meter kürzer. Das ist aus deutscher Sicht ziemlich enttäuschend.

erster Pass: Also schauen wir uns jetzt die ersten Deutschen an. Aber Severin Freund schaffte nur 122 Yards. Mit der Qualifikation zum Finale wird es eng.

erster Pass: Die Dinge sind jetzt ein bisschen schlimmer. Dawid Kubacki ist das egal, der Pole geht hoch.

erster Pass: Fredrik Villumstad springt mit 127 Metern den weitesten Sprung. Freund und Wellinger machen sich oben fertig, wir treffen sie in ein paar Minuten.

erster Pass: Pawel Wasek aus Polen übernahm die Führung. Aber wir haben die große Strecke noch nicht gesehen. Die Bedingungen blieben jedoch stabil.

erster Pass: Zehn von 50 Athleten fielen aus. Es wird von Bendik Jakobsen Heggli aus Norwegen geleitet.

erster Pass: Es wird einige Zeit dauern, bis wir die ersten Pulloveroberteile sehen. Das erste Ziel der Athleten ist es nun, sich für das Finale der Top 30 zu qualifizieren.

erster Pass: Pünktlich ging es hier in Oslo los. Die Bedingungen sind gut, aber der Wind kann hier schnell umschlagen.

Die heutige Schanze im Liveticker: Startposition vor dem Sprung

Vor dem Springen: Wir müssen uns noch gedulden, bis wir den ersten DSV-Adler sehen. Severin Freund hatte die Startnummer 23.

Vor dem Springen: Alle sechs deutschen Athleten haben sich qualifiziert und stehen in der ersten Runde.

Vor dem Springen: Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker zur heutigen Skisprungschanze in Oslo. Der Einzelwettkampf der Herren steht kurz bevor.

Die heutige Schanze im Liveticker: Rennstartbericht

Der Kampf um den Gesamtweltcup im Skispringen geht in die nächste Runde. Gut Ryoyu Kobayashi aus Japan 60 Punkte vor Karl Geiger. Der Trend der letzten Tage geht dahin, eine klare Sprache zu sprechen.

Schanze heute im Liveticker: Geiger soll sich deutlich verbessern

Kobayashi übernahm am vergangenen Wochenende die Gesamtführung und baute mit seinem Sieg in Lillehammer seinen Vorsprung auf Geiger aus. Auch in der Mixed-Schanze ging es am Freitag weiter Japan ist in guter Verfassung.

Oslo gehört nicht zu Geigers Lieblingsbergen, aber an guten Tagen ist er immer eine Option für das Podium. Ebenso Landsmann Markus Eisenbichler, der sich in der Mischung sehr stark präsentierte und am Samstag vorne angreifen konnte.

Die heutige Schanze im Liveticker: Vier weitere DSV-Adler am Start

Aus deutscher Sicht waren auch Constantin Schmid, Stephan Leyhe, Severin Freund und Andreas Wellinger dabei. Der Favorit auf den Sieg ist Kobayashi, Der Österreicher Stefan Kraft und Lokalmatador Halvor Egner Granerud.

In der Raw-Air-Rangliste übernahm Kraft die Führung direkt vor Kobayashi und Geiger. Die erste Halbzeit beginnt um 17.00 Uhr, gefolgt vom Finale etwa eine Stunde später. chiemgau24.de ist Teil des heutigen Skisprung-Livetickers.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Trumpf

Source link

Related posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.