Samsung Galaxy A13 und Galaxy A23 ab rund 200 Euro

  • Whatsapp

Inmitten der Hektik des Geekbench-Verbots wegen CPU-Manipulation der Galaxy-S22-Reihe präsentierte uns das südkoreanische Unternehmen mit dem Samsung Galaxy A13 und Galaxy A23 zwei Mittelklasse-Smartphones, die um die 200 Euro kosten. Einer darunter – der andere darüber. Was Sie für Ihr Geld bekommen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Read More

Samsung Galaxy A13 und Galaxy A23 sind offiziell

Samsung Galaxy A23

Das Samsung Galaxy A13 und das Galaxy A23 bieten ein 6,6 Zoll großes IPS-Display mit einem sogenannten V-Cut. Gemeint ist der tropfenförmige Pony für die 8-Megapixel-Frontkamera mit einer maximalen Blende von f/2.2. Beide Bildschirme bieten zudem eine Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel. Die Bildwiederholfrequenz sollte standardmäßig 60 Hertz betragen. Corning Gorilla Glass der 5. Generation bietet Schutz vor Beschädigungen und Kratzern. Wie bei TFT-Panels üblich, sitzt der Fingerabdrucksensor seitlich neben dem Power- und Standby-Button.

Der Prozessor macht einen Unterschied

Allerdings gibt es einen Unterschied in der Zuordnung der verbauten Prozessoren. Während das Samsung Galaxy A13 auf einen internen Exynos 850 Octa-Core-Prozessor setzt. Mit einer maximalen Taktfrequenz von 2,2 GHz ist er etwas langsamer als der Octa-Core Qualcomm Snapdragon 680 SoC (System on a Chip). Er bietet eine maximale Taktfrequenz von 2,4 GHz auf vier ARM Cortex-A73-Kernen. Wie bei Huawei gibt es für beide Modelle kein 5G-LTE-Modem.

Mit eingebauter Quad-Kamera gibt es eine weitere ähnliche Bindung und Einrichtung wie beim letzte Woche vorgestellten Moto G22 von Motorola. Samsung verbaut in den beiden Einsteiger- bis Mittelklasse-Modellen eine 50-Megapixel-Hauptkamera mit f/1.8-Blende, eine 5-Megapixel-Weitwinkelkamera und zwei 2-Megapixel-Sensoren. Eines für vertiefende Informationen und das andere für Makroaufnahmen. Auch bei der Akkukapazität von 5.000 mAh sind beide Samsung-Smartphones gleich. Das Samsung Galaxy A13 und Galaxy A23 werden mit maximal 25 Watt „Super Fast Charge“ geladen.

Samsung Galaxy A13

Weicher Preis für Samsung-Verhältnisse

Das Galaxy A13 kostet 189 Euro mit 4 GB RAM und 64 GB internem Speicher. Es gibt aber auch Konfigurationen mit 3/32 GB und 6/128 GB. Letztere Konstellation kostet dann 209 Euro, was am Ende etwas teurer ist als das Moto G22, das mit 170 Euro ins Bietergefecht ging. Samsung hat die Preise für das Galaxy A23 noch nicht bekannt gegeben. Beim Speicherplatz haben potenzielle Kunden die Wahl zwischen 4/64 GB, 6/64 GB und 8/128 GB. Auf beiden Smartphones ist Android 12 mit One UI 4.1-Overlay vorinstalliert.

[Quelle: Samsung Mobile Press]

Post teilen:

Source link

Related posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.