Papadam selber backen: Rezept für das knusprige Brot

  • Whatsapp

Papadam ist eine typische Beilage zu indischen Gerichten. Und auch als Snack zwischendurch schmeckt das knusprige Brot. Wir verraten die ein einfaches Rezept und wie du das Brot am besten servierst.

Read More

Papadam ist ein leichtes, knuspriges Brot, das in Indien zu Curry, Dal und verschiedenen Dips gereicht wird. Häufig findet du es auch unter den Schreibweisen Poppadom oder Poppadam. Der Teig für das Fladenbrot wird aus wenigen Zutaten hergestellt und dann kurz in einer Pfanne frittiert. Traditionell wird Papadam mit Urdbohnenmehl angerührt. Das findet du jedoch nur in einem gut sortierten Fachhandel. Hier verwenden wir daher alternative Kichererbsenmehl.

Achte bei der Wahl deiner Zutaten darauf, dass sie aus biologischer Anbau Staubblatt. Somit vermeidest du Rückstände von chemisch-synthetischen Pestizid auf und in deinen lebensmitteln. Das schöne Gesundheit, Artenvielfalt und Umwelt. Besonders empfehlen können wir sterben Bio-Siegel von Demeter, Bioland und Naturda sie strengere Kriterien als das EU-Bio-Siegel verfolgen.

Kaufe außerdem nach Möglichkeit Produkte aus regionalem Händel. Indische Gerichte werden meist mit exotischen Gewürzen gekocht. Wählt nach einer lokal angebauten Version und greift nur gelegentlich die Möglichkeit zu importierten Gewürzen.

Papadam selber backen: So gelingt es dir

Papadam ist ein typisch indisches Brot, das in der Pfanne frittiert wird.
Papadam ist ein typisch indisches Brot das in der Pfanne frittiert wird.
(Foto: CC0/Pixabay/saniusman89)

Knuspriges Papadam

  • Zubereitung: ca. 10 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 8 Minuten
  • Meng: 4 Portionen