Mount Everest 60 im Test: 60 % Layout, 100 % anpassbar

  • Whatsapp

Seite 1: Mount Everest 60 im Test: 60 % Layout, 100 % anpassbar

Mount Everest-Logo 60Mountain steht für hochgradig anpassbare Tastatur. Der neue Everest 60 kommt jetzt als platzsparendes Modell mit 60 Prozent Grundriss auf den Markt. Bei Bedarf lässt es sich auch einfach mit einem optionalen Ziffernblock ausstatten.

Read More

Mountain sorgte mit seinem ersten Keyboard, dem Everest Max, für Aufsehen. Dieses mechanische Modell ist flexibel durch verschiedene Module erweiterbar und kann so an die Vorlieben des Benutzers angepasst werden. Dazu gehört, dass der Ziffernblock als separates Modul abgenommen oder links oder rechts an die Tastatur angeschlossen werden kann. Mit dem Everest Core wird auch eine günstigere Variante ohne Anzeigetafel angeboten.

Die neue Everest 60 wurde nicht nur als TKL-Modell (also als Tastatur ohne Nummernblock) entwickelt, auch die restlichen Tasten sind an einigen Stellen kompakter angeordnet. Das Ergebnis ist ein platzsparendes 60-Prozent-Layout. Die Zwergtastatur kann zwar nicht alle Everest-Max-Module aufnehmen, kann aber bei Bedarf einfach mit einem modularen Ziffernblock ausgestattet werden. Die Schalter sind gesteckt und können bei Bedarf ohne Löten getauscht werden. Mountain selbst wechselte jedoch von Cherry MX-Switches zu Switches aus dem eigenen Haus. Und schließlich will Mountain auch Tastenkappen mit einem ganz anderen Design anbieten.

UVP 139,99 Euro sind für das Everest 60 angesetzt. Dieser Preis liegt mindestens 10 Euro unter der UVP (und aktuellem Marktpreis) des Everest Core. 189,99 Euro verlangt Mountain für das Tastatur- und Nummernblock-Bundle. Das Everst 60- und Mineral PBT-Tastenkappen-Bundle kostet 159,99 Euro und das Tastatur-, Nummernblock- und Mineral PBT-Tastenkappen-Bundle kostet 209,99 Euro. Everest bietet all diese Pakete über seine eigene Website an. Everest 60 ist vorerst nur mit dem US-ANSI-Layout erhältlich – weitere Layouts könnten aber in Zukunft folgen.

Mount Everest 60




Der kleine Everest wird mit Schnellstartanleitung, Aufkleberbogen, vier magnetischen Bodenelementen, abnehmbarem Verbindungskabel (USB Typ-A auf Typ-C, 1,6 m), Tastenabdeckung mit Mount-Logo und Werkzeug geliefert. Eine Seite des Werkzeugs kann zum Entfernen der Tastenabdeckung und die andere Seite zum Entfernen des Schalters verwendet werden. Anders als beim Everest Max gibt es keine Handballenauflage.

Technische Daten – Mount Everest 60:

  • Schalter: Mountain Linear 45 (alternativ zu Tactile 55)
  • Betriebsstärke: 45 g
  • Schlüsselhub zum Entriegeln: 2 mm
  • Alter: 100 Millionen Trigger
  • Schlüsselrotation: NKRO über USB
  • Beleuchtung: A-RGB
  • Kabel: USB Typ-A auf Typ-C 1,6 m
  • Highlights: Hochgradig anpassbare mechanische Tastatur im 60-Prozent-Layout
  • Abmessungen: 307,2 x 115 x 46,44 mm
  • Gewicht: 768 g
  • Preis: 139,99 Euro (UVP)

Source link

Related posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.