Markus Babbel über Webshow-Run: „Hertha down“

  • Whatsapp

München – Der FC Bayern wirbelt einsam an der Spitze der Bundesliga herum und hat eine starke Meisterschaft im Visier, doch für die Münchner läuft derzeit nicht alles rund.

Read More

„Das Licht ist etwas gedämpft“, sagte Markus Babbel am Montagabend dem laufende Bundesliga-Webshow nach dem 1:1 der Bayern gegen Leverkusen am Wochenende: „Es ist eine große Herausforderung für Julian Nagelsmann, ihn zurückzubekommen. W

Im Interview mit Moderator Max Zielke äußerte sich der ehemalige Profi und Bundesliga-Trainer außerdem zu den Pfiffen der Bayern-Fans, der Situation bei Borussia Dortmund und dem Engagement für drei Absteiger.

Markus Babbel auf…

… Ausdruck der Verbundenheit der Bundesliga mit der Ukraine:

“Ich fand es großartig! Nicht nur in der Bundesliga, sondern europaweit. Wie Menschen für den Frieden auf die Straße gehen. Das einzige Problem ist, dass es in Russland niemanden interessiert. Verantwortlich sind vor allem diejenigen, die den Einmarsch in die Ukraine unterstützt haben. traurige Sache. Aber ich finde es toll, wie solide die Bundesliga und die Menschen in ganz Europa sind.”

…Aktuelle Themen des FC Bayern:

„Das ist die erste sportliche Krise – in Anführungszeichen –. Wir sind in den fast zehn Jahren brutal verwöhnt worden. Jeder, der nach München kommt, wird aus dem Stadion geschossen . “Kämpfe um den Sieg. Du bist es einfach nicht mehr gewohnt. Es ist eine große Herausforderung für Julian Nagelsmann, ihn zurückzubekommen.”

…die Bayern-Fans pfeifen:

„Das ist man in München nicht mehr gewohnt. Daran müssen sich die Bayern-Fans wieder gewöhnen. Dass man nicht nur ein Unterstützer ist, wenn es gut läuft, sondern auch – ich würde es so nennen – eine hartnäckige Phase der Unterstützung der Mannschaft. “

…die Situation an der Tabellenspitze:

„Dortmund hat in diesem Jahr die Möglichkeit, die Bayern bei einer gewissen Konstanz bis zum Schluss zu stören oder gar zu überholen. Ich bin von der Qualität des Kaders überzeugt. Aber wann hatte Dortmund das letzte Mal die gleiche Aufstellung? dreimal hintereinander? gespielt? Sie hatten einfach zu viele Verletzungen. Wenn Topspieler immer wieder ausknocken, wird es natürlich schwierig. Das ist ein bisschen ärgerlich, in dieser Saison könnten für andere Klubs definitiv mehr drin sein.”

…seinen alten Klub VfB Stuttgart:

„Sie waren in den bisherigen Spielen immer nah dran, die Leistung war immer da. Doch sie wurden für individuelle Fehler bestraft und konnten die Chancen nicht nutzen. Aber die Fans sehen eine Mannschaft, die immer alles versucht. Anders in Gladbach. Oder bei Hertha, wo ich mich extremer fühle. So viele Nackenschläge mussten die Stuttgarter einstecken. Ich hoffe, sie fangen an zu rennen und dort unten zu arbeiten.”

… die am Ende der Saison abgestiegen sind:

„Fürth musste leider abgeschrieben werden. Auch wenn sie sich stark verbessert haben. Außerdem gefällt mir die Vereinsphilosophie, dass sie nicht alles wegschmeißen, weil sie in die Bundesliga aufgestiegen sind. Sie wollten sich verbessern und haben es geschafft. […] Ich habe gesagt, Hertha würde auch absteigen. Bielefeld kam auf den Abstiegsplatz.

Sie Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf deinem Smartphone? Dann erhalten Sie neue Lauf-Apps mit Push-Benachrichtigungen für Live-Events. Erhältlich im App Store für Apple und Android.

Source link

Related posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.