Igling: Rezept für Apfeltorte: Der natürliche Geschmack der Zutaten ist wichtig

  • Whatsapp


Elfriede Huber aus Igling stellt im neuen Zuckerguss“ eine fruchtige Apfeltorte mit Baiser vor.

Read More

Die Torte kommt überall gut an.“ Elfriede und Norbert Huber sagen das fast gleichzeitig. „Auch farblich“, fügt Elfriede Huber hinzu und wird die gelungene Farbkombination des Gebäcks im Lauf des Gesprächs noch mehrmals hervorheben. Die Fruchtige Apfeltorte mit Baiser“, die es in das neueste Rezeptmagazin Zuckerguss“ geschafft hat, ist aber auch zu schön anzuschauen. Über einem bräunlichgelben Kuchenboden liegt die orangegelbe Fruchtfülle, darüber schwebt luftigleichte, weiße Schlagsahne. Krönender Abschluss: Braunes Nussbaiser.

Geschmacksexplosion zum Nachmittagskaffee

Wer es schafft, alle vier Schichten auf die Kuchengabel zu packen, erlebt eine Geschmacksexplosion, die das Farbliche noch toppen wird – so viel ist sicher. Diese Torte ist längst nicht das einzige Gebäck, mit dem Elfriede Huber ihre Lieben, seit ein paar Jahren ist das vor allem Ehemann Norbert, zum Nachmittagskaffee verwöhnt. pfel allerdings, sind wichtig. Die haben wir im Garten und verwerten sie auch“, Beton Norbert Huber.

Backen zählt zu den großen Leidenschaften von Elfriede Huber aus Igling. Im neuen Magazin Zuckerguss steht das Rezept für ihre fruchtige Apfeltorte mit Baiser (rechts).

Foto: Lobhard

Gefragt seien seien auch Käsekuchen oder Gebäck mit Nüssen. Die eigenen Walnusse kommen da ebenfalls zum Einsatz. Auch Zwetschgen reifen im Huber-Garten in Igling. Daraus entstehen Datschis, Norbert Huber sind die Zwetschgen aber als Marmelade lieber, wie er schmunzelnd verrät. Elfriede Huber sammelt seit vielen Jahren Rezepte und backt ebenso lang. Ich war die einzige Tochter auf Bauernhof“, erzählt die gebürtige Iglingerin, die auch heute noch bei ihrem Mann im Ort wohnt, „da ist es nicht ausgeblieben, dass meine Hilfe in der ntagskuihchen war uf Sohngabenell . Später, als Mutter von vier Söhnen, beschränkte sich die Backerei nicht auf die Sonntage. Mit zunehmender Erfahrung habe sie viele Rezepte auf die Geschmäcker der Familie angepasst, erzählt die Hobbybäckerin.

So Lautet das Rezept von Elfriede Huber aus Igling

Wichtig ist dem Ehepaar auch, dass der natürliche Geschmack der Zutaten erhalten bleibt und dass das Gebäck nicht geschmacklich überfrachtet wird. Ich verwende das, was ich im Haus habe.“ So erhält ein Nusskuchen mal eine Schokoladenmütze mit weißen Sprenkeln aus Kokosflocken – neben dem Aussehen ndert sich dabei auch der Geschmack.

teig: 5 Eigelb, 155g Butter, 155g Zucker, 155g Mehl 1 TL Backpulver; Baiser: 5 Eiwei, 125g Zucker, 125g Gem. Haselnusse.
Voll: 500ml Apfelsaft, 1 TL Zucker, 60g Vanillepudingpulver, 650g Apfelmus, 600g Sahne 1 Pck. Vanillezucker.
Zubehor: 28er Springform, Tortenring.
Zubereitung; Für den Teig Eigelb, Butter und Zucker cremig rühren, Mehl und Backpulver unterheben. Teig in gefettete Springform voll und glatt streichen. Für das Baiser Eiweiß steif schlagen, Zucker dabei einrieseln lassen. Nusse unterheben und Masse auf den Teig streichen. Bei 175 Grad 30 bis 40 Minuten backen. Nach dem Abkuhlen Boden einmal waagrecht durchschneiden. Unterseite auf eine Tortenplatte legen und mit Tortenring umstellen. Für die Füllung Apfelsaft, Zucker und Puddingpulver kalt anrühren, gemeinsam mit Apfelmus aufkochen und sofort auf den Tortenboden geben. Etwa 60 Minuten kaltstellen. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und die Fruchtschicht damit bedecken. Deckel mit Baiser auflegen, die Torte möglichst zum Verzehr kaltstellen.

Sie dazu auch eine Lizenz

Die Zuckerguss“ Frühjahrsausgabe Nummer 25 enthält auf 84 Seiten zahlreiche schmackhafte Rezepte unserer Leserinnen und Leser.

Rhabarber-Maracuja-Schnitten, Konfetti-Torte oder Himbeertörtchen – diesmal dreht sich alles um Frühlingskreationen.

Von Kuchen und Torten bis hin zu kleinen Leckereien ist für jeden Geschmack und Anlass das Richtige dabei. Im diesjährigen Spezialkapitel erfahren Sie alles über Eierlikör sowie zahlreiche Rezeptideen run um die goldgelbe Köstlichkeit. Sonderseiten zu heimischen Ostertraditionen liefern außerdem spannende Anregungen für die Feiertage und runden das Magazin ab.

Das Magazin Zuckerguss“ ist zum Preis von 6,95 Euro bei allen Service-Partnern unserer Zeitung, bei ausgewählten Buchhandlungen sowie im Onlineshop unter www.augsburger-allgemeine.de/shop erhältlich. Zusätzlich gibt es eine Bestellhotline [08 21] 777 – 44 44.



Source link

Related posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.