Borussia Mönchengladbach – Rocco Reitz und Torben Müsel kehren aus Belgien zurück

  • Whatsapp

Read More

Der Wochenstart ohne fünf Profis
:
Reitz und Müsel kehren nach Belgien-Leihen wieder ins Training bei Borussia zurück

Borussia Mönchengladbach ist nach einer Derby-Niederlage ohne fünf Profis ins Training gestartet. Trainer Adi Hütter kann mit Rocco Reitz und Torben Müsel zwei Rückkehrer begrüßen. Gute Nachrichten gibt es auch von Manu Koné.

Nein, Borussia Mönchengladbach hat noch keinen Spieler für die neue Saison verpflichtet, aber es gibt bereits zwei Sommerzugänge: Rocco Reitz und Torben Müsel trainieren bald wieder im Borussia-Park. Die Saison in Belgien ist für beide, die beim VV St. Truiden und KAS Eupen seit Januar. Weder Eupen noch St. Truiden hat sich nicht für die dort noch ausgetragenen Playoffs qualifiziert.

Obwohl Reitz und Müsel in dieser Saison nicht mehr für die Borussia spielberechtigt sind, können sie sich bereits für die neue Spielzeit empfehlen. Am Dienstag, drei Tage nach der 1:3-Niederlage der Borussia im Derby gegen den 1. FC Köln, nahmen beide an einer 90-minütigen Einheit teil.

Das galt unter anderem nicht für Matthias Ginter, der gegen Köln einen “Treffer an der Sohle” abbekam und dann noch vor der Halbzeit ausgewechselt werden musste. Auch Laszlo Bénes, der sich kurz nach seiner Einwechslung eine Oberschenkelverletzung zugezogen hatte, verpasste den Start in die Trainingswoche, in deren Mittelpunkt das Auswärtsspiel beim SC Freiburg am Samstag (15.30 Uhr, Sky) steht. „Bei Laci und Matze müssen wir abwarten, wie es sich in den nächsten Tagen entwickelt“, sagte Hütter.

Auch Marcus Thuram, der laut Hütter noch auf eine MRT-Untersuchung wartet, kann nicht trainieren. Am Samstag hinkte er über das Stadiongelände, weshalb eine Platzierung bei Freiburg unmöglich war. Mittelfeldspieler Manu Koné macht es deutlich. Der Franzose verlor gegen Köln seinen Knöchel, nahm am Dienstag aber voll am Training teil.

Das Programm von Marvin Friedrich sieht etwas dynamischer aus als zuvor, und er konnte einzelne Einheiten zumindest um ein paar Sprints bereichern. Am Mittwoch soll Winterzugang wieder am Mannschaftstraining teilnehmen können. Mamadou Doucouré, der am Samstag beim 1:1 der U23 bei Rot-Weiss Essen in der ersten Halbzeit spielte und noch geschont werden konnte, kam nicht einmal auf den Platz.

Dort absolvierten die 19 Feldspieler zwei unterschiedliche Spielformen: Zunächst gab es acht gegen acht mit vier Minitoren. Unter anderem waren Reitz, Müsel und Noss als Unterzahlspieler aktiv und durften von der ballbesitzenden Mannschaft eingesetzt werden. Müsel behielt diese Rolle im vorletzten Spiel für zwei große Tore in einem Neun-zu-Eins-Spiel.

Borussia trainierte am Mittwoch zweimal hinter verschlossenen Türen. Am Donnerstag (10.30 Uhr) sind wieder Zuschauer zugelassen, bevor am Freitag das Abschlusstraining wieder hinter verschlossenen Türen stattfindet.

Hier geht es zur Fotogalerie: Alle verletzt und fehlen bei Borussia Mönchengladbach

Source link

Related posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.