Alte Smartphones fachgerecht entsorgen

  • Whatsapp

Irgendwann haben auch die besten Handys ausgedient. Aber wo sind die alten Geräte geblieben? Diese Möglichkeit besteht.

Read More
Wer sein altes Smartphone entsorgen möchte, sollte auf den Mülleimer achten, wo es landet.  (Bild: dpa) Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn

Wer sein altes Smartphone entsorgen möchte, sollte auf den Mülleimer achten, wo es landet. (Bild: dpa)
(Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn)

Berlin – Sobald ein Smartphone seinen Dienst verweigert, stellt sich für seinen Besitzer die Frage: Wohin mit Elektroschrott? Das Telekommunikationsportal „teltarif.de“ zeigt, welche Strecken kostenlos möglich sind.

Da in Smartphones Elektronik eingebaut ist, sollte man das Gerät laut dem Portal nicht einfach in den Hausmüll werfen. Es gibt eine Geldstrafe. Aus diesem Grund sollte sich der Besitzer des Telefons an den Hersteller wenden, der laut „teltarif.de“ das beschädigte Gerät zurückgenommen hat und seit 2006 aufgrund der Elektro- und Elektronikgeräte fachgerecht entsorgen bzw. recyceln muss Gesetz.

Hersteller nehmen Altgeräte kostenlos zurück

Darüber hinaus sind große Geschäfte seit Oktober 2015 gesetzlich dazu verpflichtet, defekte Elektrogeräte kostenlos anzunehmen. Wer nur ein kleineres Gerät abgeben möchte, muss laut Telekom-Portal keine Quittung vorzeigen oder etwas Neues kaufen.

Doch Handybesitzer können ihre alten Geräte nicht einfach im Handel tauschen. Laut teltarif werden sie häufig von Umweltschutzorganisationen – teilweise in Zusammenarbeit mit Mobilfunkanbietern – entgegengenommen und recycelt. Manchmal erhalten alte Telefone ein zweites Leben und können für einen guten Zweck weiterverkauft werden.

Gehen Sie mit Ihrem Handy zum Recyclinghof

Auch Handy-Besitzer können zum Wertstoffhof gehen: Elektrogeräte aus dem Haushalt können in der Regel kostenlos an den Sammelstellen der kommunalen Entsorgungsunternehmen abgegeben werden, in einigen Städten gibt es auch eigene Mülltonnen. Auf Anraten des Telekommunikationsportals auf der Website des Entsorgungsunternehmens sollten Sie sich zunächst informieren, welche Abfälle in die Restmülltonne geworfen werden dürfen und an welchem ​​Ort sich der Wertstoffhof befindet.

Handelt es sich beispielsweise um Altbatterien oder Akkus, müssen Sie nicht zu einem Wertstoffhof fahren. Viele Supermärkte bieten für solche Fälle spezielle Sammelboxen an.

© dpa-infocom, dpa:220419-99-963953/2

Source link

Related posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.